Suche

Inhalt

Parisfahrt im März 2017

   
Parisfahrt im März 2017
Am 14.03.17 war es endlich soweit. 16 SchülerInnen des französischen Wahlpflichtkurses machten sich auf den Weg nach Paris. Die Freude war groß, als wir den beleuchteten Eiffelturm bereits aus dem Flugzeug sehen konnten. Jetzt kann es beginnen!!!

In unserer Jugendherberge angekommen, erwartete uns schon neugierig unsere französische Partnerklasse aus Montpellier. Mit ihnen zusammen machten wir uns auf Entdeckungstour in der französischen Hauptstadt. Das Abendteuer startete am ersten Tag mit einem gemeinsamen Besuch des Louvre. Einige französische Schüler hatten für uns Kurzvorträge zu berühmten Werken des Louvre, zum Beispiel der Mona Lisa, vorbereitet. Nach einer kurzen Mittagspause in den Gärten der Tuileries fuhren wir mit dem Boot zum Eiffelturm. Hier machten wir unzählige Fotos.

                         

 Damit wir unsere französischen Austauschpartner noch besser kennenlernen konnten, führten unsere LehrerInnen mit uns unter dem Eiffelturm  kleine Spiele durch. So konnten wir das Gelernte aus dem Unterricht anwenden, was sehr aufregend war. Am Abend führten wir in unserer Jugendherberge noch ein weiteres Spiel durch, in welchem wir weitere Informationen zu den französischen Schülern sammeln konnten. Zur Belohnung machten Frau Hellmuth und Herr Baumbach mit uns noch einen Abendspaziergang zur Kathedrale Notre-Dame und zum Rathaus von Paris. Mit den Lichtern sah Paris noch schöner aus.

Am nächsten Tag besuchten wir zusammen mit den französischen Schülern das Musée Grévin. Dort konnte man mit den Wachsfiguren berühmter Persönlichkeiten, wie zum Beispiel Messi, Angelina Jolie, Albert Einstein oder Shah Rukh Khan Fotos machen. Am Nachmittag standen die Kirche Sacre-Coeur und das Künstlerviertel Monmartre auf dem Plan. Beides ist als Kulisse aus zahlreichen französischen Filmen bekannt. Danach konnten wir noch eine kleine Shoppingtour auf dem Champs-Elysées, der berühmtesten Einkaufsstraße Frankreichs,  machen. Der Höhepunkt war hier der Besuch des Disney Stores. Zum Abschluss des Tages machten wir wieder ein Sprachspiel mit der französischen Gruppe.

         

Am Abreisetag besuchten wir am Vormittag noch das Centre Pompidou, bevor wir uns leider von unseren französischen Freunden verabschieden mussten. Wir machten noch schnell ein paar letzte Fotos und tauschten mit einigen Schülern Kontakte aus.
Der Rückflug verlief ohne Probleme und so kamen wir alle gesund und munter wieder in Berlin an. Die Zeit in Paris ging leider viel zu schnell vorbei. Wir haben viel gesehen, viel erlebt und einige unter uns hoffen, dass sie bei dem nächsten Austausch in 2 Jahren wieder mit dabei sein dürfen.
Die gesamte Reisegruppe bedankt sich herzlich für die Unterstützung zur Realisierung des Projekts  bei dem Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW).
Zum Seitenanfang springen